Erkläre im Sprachkurs für Flüchtlinge gern den Unterschied zwischen Englisch und Deutsch mit dem englischen black, black, black, das in das deutsche schwarz, schwarzer, schwarzes, schwarzem, schwarzen, schwarze differenziert. Blass um die Nase sagen sie, weniger differenziert, dafür mehr via Kontext wäre ihnen sprachlich recht.

This entry was posted in Alltagswahnsinn. Bookmark the permalink.

Comments are closed.