Author Archives: christiane

Der Eierkarton …

… der Eierfrau aus dem Dorf ist wie eine kleine Schatzkiste. Diese Hühner sind so unterschiedlich wie die Eier, die sie legen. Und ihr Hahn weckt mich morgens. Die Eierfrau zieht schwarzgelb gesprenkelte Küken groß. Sie hofft auf eine neue … Continue reading

Posted in Landleben | Kommentare deaktiviert für Der Eierkarton …

In einen Brief von Robert Schumann hineinlektoriert. Wie auch schon in Thomas Mann (viel weggestrichen), Hermann Hesse und Franz Kafka. Das passiert, wenn ich einige Zeilen lang nicht merke, dass der Text plötzlich kursiv zitierend ist. :/ #Lektorat #Korrektorat

Posted in Tagebuch | Tagged | Kommentare deaktiviert für

Ich vermisse das. Hier: Mallorca.

Posted in Reisen | Tagged | Kommentare deaktiviert für Ich vermisse das. Hier: Mallorca.

A joyous ode to friendship.

Alice Wu's #TheHalfOfIt is a smart riff on “Cyrano de Bergerac” that celebrates friendship and self-acceptance over romance. Our review: https://t.co/ncfxFnxUNh pic.twitter.com/w48cxudGlH — IndieWire (@IndieWire) April 29, 2020

Posted in Filme/DVD | Kommentare deaktiviert für A joyous ode to friendship.

Und jetzt ihr.

Posted in Garten, Landleben | Kommentare deaktiviert für Und jetzt ihr.

Unorthodox

„Niemals möchte ich die Frau eines Rabbiners sein. Nicht, wenn dies heißt, wie meine Bubbe zu sein und mich stets dem Willen meines Mannes unterwerfen zu müssen. Ich bin machthungrig, aber nicht, um über andere zu herrschen; nur um mir … Continue reading

Posted in Bücher | Tagged | Kommentare deaktiviert für Unorthodox

„Wenn ich einen Wunsch frei hätte, ich würde andauernd reisen wollen, von einem Flughafen zum nächsten.“ Deborah Feldman, Unorthodox

Posted in Bücher | Tagged | Kommentare deaktiviert für

Immer noch sehr vergnüglich zu lesen:

Florian Kesslers „Lassen Sie mich durch, ich bin Arztsohn!“, hier bei der Zeit: Immer an den richtigen Stellen lachen!

Posted in Bücher | Tagged | Kommentare deaktiviert für Immer noch sehr vergnüglich zu lesen:

Rezension Matthias Glaubrecht: Das Ende der Evolution.

24 Prozent aller Säugetiere sind bedroht: 41 Prozent der Amphibien, 29 Prozent der Reptilien, 23 Prozent der Fische. Die großen Säugetiere sind mittelfristig nur noch in Naturparks oder Zoos zu bewundern; die Vögel haben keine Lebensgrundlage mehr und mit ihnen … Continue reading

Posted in Bücher | Tagged | Kommentare deaktiviert für Rezension Matthias Glaubrecht: Das Ende der Evolution.

Wenn einschlägige Fernsehgärtner sagen: „Okay, das hat keinen Sinn, wir haben keine Wahl, wir müssen schon raus in den Garten.“

Posted in Allgemein | Kommentare deaktiviert für