Category Archives: Bücher

Ich werde

Fritz Mauthner, seinen “Beiträgen zu einer Kritik der Sprache” und meiner Magisterarbeit darüber an der Universität Frankfurt für immer dafür dankbar sein, dass er mich nie irgendwelchen Worthülsen und irgendwelcher Phrasendrescherei hat aufsitzen lassen. Amen.

Posted in Bücher | Tagged | Kommentare deaktiviert

Sorry.

Philosophie funktioniert nicht im Fernsehen. Sie funktioniert als Buch, aber nicht in irgendwelchen wie auch immer gearteten Fernsehformaten. Alle furchtbar. Philosophie im Fernsehen mutiert immer unausweichlich zur Küchenpsychologie. Der Fragende bläst sich begrifflich auf; wenn man Pech hat, auch der … Continue reading

Posted in Bücher | Tagged , | Kommentare deaktiviert

Es ist nicht so, dass ich sowas nicht hätte.

Posted in Berufliches, Bücher, Lektorat | Kommentare deaktiviert

Wenn du nicht Teil der Lösung bist, bist du Teil des Problems.

Rolf Dobellis “Die Kunst der klaren Denkens” ist ziemlich flach … Klares Denken ist wünschenswert, ja, furchtbar, wenn Leute nichts zu Ende denken. Oder gerade mal nur um eine Ecke denken, dann kommt meistens nur etwas Quasi-Religiöses raus. Aber kann … Continue reading

Posted in Bücher | Kommentare deaktiviert

“Monarchenlos habe ich gelebt und weiß mich selbst nicht zu lenken, und wenn ich dann anordnen will – zersprengt es mir die Kräfte – und alles brennt mir aus.” (Emily Dickinson, August 1862)

Posted in Bücher | Kommentare deaktiviert

Es erfüllt mich in der Zwischenzeit mit rasender Ungeduld, wenn ich Bücher anfange zu lesen, die auf Anführungszeichen bei der direkten Rede verzichten, nur um literarischer zu wirken. Das ist wie mit dem Unterteller bei der Tasse – jemand hat … Continue reading

Posted in Bücher | Kommentare deaktiviert

Die Lüge tötet die Liebe, aber Aufrichtigkeit tötet sie erst recht. Ernest Hemingway

Posted in Bücher | Kommentare deaktiviert

Ungeheuer draußen, Ungeheuer drinnen

Posted in Bücher | Tagged | Kommentare deaktiviert

Le voyager ancien

“Und muss ich dann wieder werden der alte Wandrer auf Erden.” Arthur Rimbaud, Le pauvre songe

Posted in Bücher | Kommentare deaktiviert

»Aus ihren Händen ist das Buch gefallen, aus dem sie nichts gelesen hat …« Alfred de Musset, Sur une morte

Posted in Bücher | Kommentare deaktiviert