Ich werde

Fritz Mauthner, seinen “Beiträgen zu einer Kritik der Sprache” und meiner Magisterarbeit darüber an der Universität Frankfurt für immer dafür dankbar sein, dass er mich nie irgendwelchen Worthülsen und irgendwelcher Phrasendrescherei hat aufsitzen lassen. Amen.

This entry was posted in Bücher and tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.